FAQ-Sektion

Liste häufiger Fragen

Welche Preisklassen gibt es?

Klassendenken in der DJ-Welt

Ähnlich wie bei Autos gibt es auch bei DJs viele verschiedene Preis/Leistungsklassen, worüber sich Leistung/Qualität definieren. Bei DJs gilt der bekannte kaufmännische Grundsatz - Der Preis wird reguliert durch Angebot und Nachfrage.
Das führt natürlich auch dazu, dass es ähnlich wie bei Immobilienpreisen ein Stadt-Land Gefälle gibt. Leistung & Qualität bleiben jedoch Hauptfaktor.

Doch welche Preisklassen gibt es bei DJs?

Sicher ist es nicht ganz so einfach die Musikdienstleistung eines DJs zu klassifizieren, da es schwierig ist einen allgemeinen Maßstab anzusetzen. Über die Jahre habe ich jedoch im Gespräch mit Kunden, als Mitarbeiter bei Eventagenturen, sowie im Dialog mit Kollegen festgestellt dass man grob 4 Preis/Leistungs-Bereiche unterscheiden kann (Preise schwanken je nach Stadt/Land).

Vom Anfänger bis zum Top-DJ

Die Anfänger-Klasse - Preisbereich ca. 150-300€ (8h mit kleiner Anlage)

Jeder fängt mal klein an..

Hier bewegen sich meist Anfänger mit wenig bis keiner Erfahrung, oder auch absolut lernressistente Individuen. Diesen fehlt oft noch das Grundverständnis, was die Aufgabe eines DJs ist und das Wissen wie man musikalisch auf Gäste eingeht.
Und bedenkt man, dass ein Technikverleiher alleine für das Aufstellen einer Anlage für 150 Personen 300-400€ nimmt, versteht man schnell, das hier etwas nicht ganz stimmt..

Was darf ich in dieser Klasse erwarten?
Leider nicht viel, hoffen Sie das jemand kommt der irgend eine Ton (+ vielleicht Lichtanlage) mitbringt und irgend wie Musik laufen lässt. Ob diese Musik dann ihnen und ihren Gästen gefällt, die Technik ihr Event durchhält, oder eine Gefahr für Leib und Leben vom Aufbau ausgeht kann wohl niemand vorher sagen.

Es ist bei diesen Preisen kaum möglich, wichtige Versicherungen (Betriebshaftpflicht, Inventarschutz, etc), wichtige Technik-Prüfungen (z.B. jährlicher E-Check der Technik), Einkauf neuer Musik (+GEMA), Fortbildungen, Steuerberater, etc. abzudecken.

Der Effekt ist meist dass an viele Stellen gespart wird.. Es wird mit illegal heruntergeladenen Titeln aus Youtube, etc. gearbeitet (welche nicht gewerblich genutzt werden dürfen). Mobil eingesetztes technisches Equipment wird nicht regelmäßig auf Sicherheit geprüft (von der Qualität ganz zu schweigen). Häufig werden auch keine Rechnungen geschrieben, also schwarz gearbeitet. An Fortbildungen wird gespart, somit fehlt das in der Branche so wichtige Allgemeinwissen über Musik, Einsatz von Technik, etc. Beim Aufbau wird häufig geschlampt, Kabel sind offen sichtbar, Stolperfallen (z.B. durch falsch aufgestellte Stative) vorhanden, etc.

Was sollte ich beachten, wenn ich eine DJ dieser Klasse buche:

  • Versuchen Sie irgend wie die Buchung festzuhalten (Angebot/Angebot bekommt man meist keins, da meist kein Gewerbe vorhanden ist).
  • Prüfen Sie nach dem Aufbau ob irgendwelche Aufbauten gefährlich aussehen im Sinne ihrer Gesundheit (und der ihrer Gäste)
  • Schreiben Sie dem DJ am besten eine Playliste der Titel die Sie gerne hören. So stellen Sie sicher dass er nicht komplett daneben liegt.
  • Hoffen Sie dass er erscheint, seine Technik funktioniert und haben sie für den Notfall eine Bluetooth-Box dabei.

Welche Preisklasse empfiehlt sich für welchen Anlass?

Anfänger- DJs sollte man wirklich nur buchen, wenn das Budget wirklich nicht mehr hergibt. Auf einem Geburtstag oder der kleinen Vereinsfeier okay.. Bevor man von einem Verleiher eine PA zu gleichem Preis bestellt (und Spotify Listen laufen lässt), kann man sicher auch einen DJ dieser Klasse als lebende Jukebox buchen, man sollte jedoch genau vorher klären ob dieser überhaupt wünsche spielt und eine gewisse Titelauswahl in ihren gewünschten Musikrichtungen mitbringt.
Man darf dabei auch nicht ganz vergessen jeder fängt mal klein an und am besten lernt man als DJ eben im Liveeinsatz..

 

Für den runden Geburtstag kann man ruhig auch mal auf einen DJ der Amateur-Liga zurückgreifen falls das Budget erschöpft ist.
Wer aber auf Nummer sicher gehen will eine gute DJ Leistungen nach seinen Vorstellungen zu bekommen, der bucht auch hier lieber einen DJ der Profi-Liga.

 

Auf Hochzeiten sollte man jedoch nichts dem Zufall überlassen - zu hoch die Gefahr, den wichtigsten Part der Feier - die musikalische Unterhaltung - in unerfahrene Hände zu geben. Hier würde ich klar einen Profi-Liga DJ empfehlen.

 

Entsprechend DJs der Top-Liga empfehlen sich für Leute die das nötige Kleingeld dazu haben. Der Mehrwert an Leistung fällt hier jedoch nicht mehr so groß aus wie zwischen dem Einstiegsklasse und Mittelklasse-DJ. Man kann die Buchung eines DJs dieser Klasse mit dem Kauf eines Premiumklasse- Fahrzeugs vergleichen - es ist ein Statement.

The ProvenExpert

DJ-Recky (ARE) DJ-Recky, djrecky, Event-dj, Eventdj, Hochzeitsdj, Hochzeits-dj, Discjockey hat 4,90 von 5 Sternen 7 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Latest News

19. September 2019
12. Februar 2019